iwspace statement at Press Conference – 14.09.2015 – Gerhart-Hauptmann Schule #Ohlauer

(English below)

(Video by Muhammed Lamin Jadama)

Wir haben ein Haus und wir haben die Möglichkeit, ein selbstorganisiertes Internationales Refugee Center zu errichten. Wir haben dieses Haus 2012 besetzt und von Anfang an haben wir alle Geflüchteten willkommen gehießen, die einen Platz zum Leben brauchten. Wir haben eine Frauenetage geschaffen wo geflüchtete Frauen zusammen leben und politisch arbeiten konnten. 17 Monate waren wir hier, bis zur Räumung, als viele von uns an der 9 Tage andauernde Dachbesetzung teilnahmen und dafür kämpften, unser Haus und unser politisches Projekt zu behalten.

Dieses Haus war immer eine Notunterkunft and wenn jetzt nur ein paar wenige Geflüchtete in der Schule leben, dann liegt das daran, dass der Bezirk niemandem den Zutritt erlaubt, nicht mal Besuchern. Mehr als ein Jahr lang fühlt es sich an, als sei dieses Haus ein Gefängnis. Jetzt – vielleicht berührt durch ein plötzliches Helfen_fieber- will der Bezirk den Willkommens-Strukturen, die neuerdings überall in Deutschland entstehen, etwas anbieten, und sie haben sich entschieden, die Schule anzubieten. Dabei tun sie so, als hätten wir nie etwas darüber gesagt, dass wir hier mehr Geflüchtete mit uns haben wollen. Sie tun so als hörten sie uns nicht zu, wenn wir sagen: Geflüchtete sind willkommen, immer, das Haus ist für Flüchtlinge, ABER es ist kein Lager.

Wir werden nicht akzeptieren, dass dieses Haus in ein Lager verwandelt wird, in dem die Menschen kontrolliert werden, ihre Freiheit verlieren, ihre Fähigkeit, sich zu organisieren und wir werden für das legitime Menschenrecht, in Würde und in Freiheit zu leben, kämpfen. Wir haben vielleicht nicht da Geld, ein Flüchtlingszentrum zu schaffen, aber wir haben das Wissen dazu, denn wir, wir selbst, sind die Geflüchteten und migrant_innen, die die tägliche erstickende Xenophobie und den Rassismus überleben, der so präsent ist in diesem Land.

Wir brauchen keine Charity, wir brauchen Menschen, die verstehen, dass “Wir hier sind, weil ihr unsere Länder zerstört”. Hört auf, eure Firmen, Banken und Militärkomplexe mit euren Resourcen zu ernähren. Hört auf, giftiges Wassere an unseren Künsten abzulassen. Hört auf, euch einzumischen und alle unsere Versuche, anständige Gesellschaften aufzubauen zu zerstören. Und zu guter letzt hört auf, zu betrügen, zu lügen und jeden Penny zu zählen, nachdem ihr Millionen gestohlen habt.

Gestern hat der deutsche Innenminister verkündet, dass Deutschland die Grenze zu Österreich schließen wird, er hat auch von der Verantwortung der anderen europäischen Länder gesprochen, den Gesetz von Dublin zu folgen. Vor einer Woche hat die Große Koalition davon gesprochen, die Residenzpflicht, die Essenspakete und das Gutschein-System wieder einzuführen. Sie haben auch gefordert, dass Geflüchtete für 6 Monate in den Erstaufnahmelagern bleiben – statt wie bisher 3 Monate. Was ist das für eine Geflüchteten-Willkommens-Politik?

Die anhaltende “Flüchtlingskrise” ist nicht “ein Problem, mit dem Europa fertig werden muss”. Europa schafft erst diese Kriese.. Europa wird mit überhaupts nichts fertig. Genug mit dieser Verlogenheit!

iwspace


We have a house and we have the capacity to create a self-organized International Refugee Center. We have occupied this house in 2012 and from its very beginning we have welcomed all refugees who needed a place to live. We created a women space where refugee women could live and work together politically. We stayed here for seventeen months until the eviction, when many of us joined the nine days roof occupation struggling to keep our house and political project.

This house has been always a Notunterkunf and if there are only a few refugees living inside the school it is because the district doesn’t allow any one in, not even to visitors. For more than a year now, this house feels like a prison. Now the district, maybe touched by a sudden help-fever wants to offer something to the welcome structures recently created all over Germany and they choose to offer the school, pretending we haven’t said anything about having more refugees here with us. Pretending not to listen to us when we say, refugees are welcome, always, the house is for the refugees, BUT not a Lager.

We won’t accept this house to be transformed in a Lager, where people will be controlled, loose their freedom, they capability to organize and fight for the legitimate, human right to live with dignity, in freedom. We may not have the money to implement our Refugee Center, but we have the knowledge because we, ourselves, are the refugees and migrants who survive the asphyxiating daily xenophobia and racism so present in this country.

We don’t need charity, we need people to understand that „We are here because you destroyed our lands“. Stop alimenting your corporations, banks and military complexes with our resources, stop dumping toxic waste in our shores, stop interfering and liquidating all our attempts to build decent societies. And finally stop cheating, lying and calculating pennies, after stealing billions.

Yesterday the German innerminister announced Germany is closing the borders with Austria, he also spoke of the responsibility of other European countries to follow the rules of the Dublin. One week ago the big coalition spoke about reinstalling the Residenzpflicht, the food packages and vouchers. They also demand that refugees stay for six months instead of three in the Erstaufnahmestelle. What is this for a refugee welcoming policy?

The ongoing “refugee crises” is not a “problem that Europe has to deal with”. Europe is creating the crises. Europe is not “dealing” with anything. It is, as always, cheating, lying and calculating pennies, after stealing billions. Enough with the hypocrisy.

iwspace

Advertisements

Leave a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s