Empowerment Workshop

MR

Wir laden euch herzlich zu einem Empowerment Workshop ein!
Themen wie Rassismus, Flucht und Migration werden in Deutschland meist aus der Perspektive von weißen Mehrheitsgesellschaft diskutiert, dargestellt und bestimmt – von Menschen also, die in einer rassistisch strukturierten Gesellschaft zu den Privilegierten gehören. Die Sicht der von Rassismus Betroffenen findet hier immer noch kaum Berücksichtigung. So stehen beispielsweise oft Forderungen und Bedürfnisse von People of Color 1, Schwarzen Menschen, Sinti & Rroma und Migrant*innen, hin zu einem mehr an Empowerment & Selbstbestimmung, meist nicht in der gesamt-gesellschaftlichen Aufmerksamkeit … und werden so oft nicht hör-, sicht- und wahrnehmbar .
Unser Ziel ist, im Sinne von Empowerment (Selbstbestimmung und Selbstermächtigung) Handlungsspielräume gegen Rassismus und für ein mehr an Dekolonisierung & Selbstbestimmung im Alltag wahrzunehmen und zu nutzen.

Empowerment Trainer*in:

Serfiraz Vural: Soziologin, Theaterpädagogin, Empowerment-Trainerin & Aktivistin
Coral Salazar Torrez: Schauspielerin, Empowerment-Trainerin, Koordinatorin des Theater- und Kunstzentrums COMPA in El Alto und arbeitet mit Methoden der körperlichen De-Kolonisierung

Zielgruppe: Frauen/Trans*/Inter* of Color

Schwerpunkte:
Methoden der körperlichen De-Kolonisierung, Methoden aus der Biographie- und Theaterarbeit.

Datum:
04.07.2015 von 10:00 bis 16:00 Uhr 05.07.2015 von 11:00 bis 17 Uhr

Ort:
Migrationsrat, Oranienstraße 34, 10999 Berlin.

Verpflegung:
Wir stellen Wasser und Nervennahrung an den 2 Tagen zu Verfügung.

Anmeldung:
Ihr könnt euch unter folgender e-Mail Adresse anmelden: emp.poc@gmx.de.
Die Teilnahme ist kostenlos und die Teilnehmer*innen zahl soll maximal 20 Personen betragen. Bitte meldet euch bis spätestens 01.07. an und falls Falls ihr euch umentscheiden solltet, bitte sagt uns rechtzeitig beschied.

1 Der Begriff of Color sein bezieht sich nicht auf die Hautfarbe. Darunter wird verstanden, dass Personen keinen Zugang/erschwerte Zugang an sozialen und politischen Ressourcen und Machtstrukturen durch Rassismus erfahren. “People of Color bezieht sich auf alle rassifizierten Menschen, die in unterschiedliche Anteile über afrikanische, asiatische, lateinamerikanische, arabische, jüdische, indigene oder pazifische Herkunft oder Hintergrunde verfügen. Er verbindet diejenigen, die durch die weiße Dominanzkultur marginalisiert sowie durch die Gewalt kolonialer Tradierungen und Präsenzen kollektiv abgewertet werden.“ (Kien Nghi Ha, Nicola Lauré al-Samurai, Sheila Mysorekar(Hg.), „re/visionen Postkoloniale Perspektiven von People of Color auf Rassismus, Kulturpolitik und Widerstand in Deutschland“, 1. Aufl., UNRAST-Verlag Munster, 2007)

Kurze Erläuterung von Loretta Ross zur Begriff Women of Color, online in Internet: https://www.youtube.com/watch?v=82vl34mi4Iw Stand 03.06.2015

Advertisements

Leave a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s