“The Refugee movement is the movement of the 21st Century” – Angela Davis in Berlin, May 2015 (video)

Angela Davis

Photo: Olivier Lanrivain/ picture alliance-dpa

// Spanish below // Deutsch untenstehend //

“Can someone explain to me why can’t I go inside the school?” asked Angela Davis on the 14th of May, during her meeting with activists in the Werkstatt der Kulturen, in Berlin. “Is it a school or a prison?” To which people from the audience replied: “Yes”. Angela Davis and Gina Dent wanted to visit the refugee occupied school in the Ohlauer Strasse and were denied access by the District authorities. The day after, on the 15th of May, Angela Davis and Gina Dent met again with refugees and migrants at the Jockel Biergarten. This time to listen, understand and discuss how the struggle for the rights of all people to move freely and have a dignified life is going in Germany.

We, from the International Women Space, were present in both meetings and stressed about the importance of the women’s struggles inside the movement of the people seeking asylum.

Check out the video we made of Angela in Berlin:


Angela Davis no es una camiseta o un slogan 

deutsche unten

Angela Davis no es una camiseta o un slogan..es una luchadora social desde mas de 3 decadas, vivio en carne propia la segragacion racial que imponian el estado y sus leyes en USA. Conoce de primera mano lo que significa la segregacion social, por raza, sexo, clase y LGTBI. Para 3 generaciones Latinoamericanas es una figura emblematica y ejemplo de lucha hasta el dia de hoy : Su Combate por una sociedad mas justa no es solo una utopia a realizar para muchas/os, es tambien una lucha de generaciones de personas contra un sistemade opresor basado en el asesinato, la impunidad, la invisibilidad, el abuso y la mentira. Todo eso ademas llevado a las relaciones macro_sociales, micro_sociales e inter_personales.

Angela Davis recalca con su Biografia de vida que, aunque la discriminacion signifique la exclusion social y de los recursos materiales, si somos capaces de organizarnos politicamente, entonces las denegaciones sociales concientes de respeto , de reconocimiento, la idea de esclavizar a otras /os, es decir la superacion de la discriminacio debe estar en todos los niveles, ya que son mutuamente dependientes. El pricipio de exclusion de personas de la sociedad, significala omision de respeto hasta la invisibilidad, pero cuando queremos mejorar nuestra situacion de vida, entoncesse nos dejara en “claro´´ que no es posible individualmente mejorar nustra situacion material o politica. Entonces nuestra formas de vida seran desvalorizadas, se nos dira de una forma u otra, que nuestra forma de vida valen menos que otras y de esta manera se perpetua y permanecen otras personas como `´las/os otras/os´´ de los cuales hay que separarse, esas /os “otras/ os“que nertenecen a otros “mundos“ que son devaluados y despreciados

Angela Davis es una mujer que quiebra el paradigma de la ideologia y estructura patriarcal, ya que sin una ideologia de poder y dominacion, ninguna posibilidad entonces de la explotacion de la fuerza de trabajo, se  esta del genero que sea.

El Patriarcado es una forma de organizacion politico_ social y por ello ninguna construccion de la naturaleza. El racismo, el sexismo y las otras formas de discriminacion, no es algo innato o que esta en el interior.

El Patriarcado viene siempre acompañado de muchos males, pero comenzo con la esclavitud de las mujeres y otro tipo   de`´esclavitudes`´ se extendieron a otras.

Nill 2015Berlin

Angela Davis ist nicht ein T-Shirt oder ein Slogan …seit mehr als 30 Jahren ist sie eine soziale Aktivistin. Sie erlebte am eigenem Leib die Rassen Segregation, die der Staat in den USA durch seine Gesetze verhängt hat . Sie weiß aus erster Hand, was soziale Segregation, von Rasse, Geschlecht, Klasse und LGTBI bedeutet. Seit drei Generationen ist sie in Lateinamerika eine emblematische Figur und eine Beispiel des Kampfes bis zum heutigen Tag. Ihrem Kampf für eine gerechtere Gesellschaft ist nicht nur eine Utopie für viele, es ist auch ein Kampf von Generationen von Menschen gegen einem System der Unterdrückung, der auf Mord, der Straflosigkeit, Unsichtbarkeit, Missbrauch und Lügen basiert. All das hängt auch mit den Makro_soziales, Mikro_soziales und Zwischenmenschliche_Beziehung zusammen.
Angela Davis zeigt mit ihrer Biographie, dass wir auch bei sozialen und materiellen Ausgrenzung in der Lage sind uns politisch zu organisieren. Der Kampf gegen die bewusste Verweigerung von Respekt und Anerkennung, die Idee der Versklavung anderer Menschen und die Überwindung von Diskriminierung muss auf allen Ebenen geschehen, sie sind voneinander abhängig. Das Prinzip der Ausgrenzung von Menschen in der Gesellschaft bedeutet Auslassung bis Unsichtbarkeit. Wenn wir aber unsere Situation verbessern wollen, wird uns klar gemacht, dass es nicht nicht möglich ist als einzelne die persönliche und politischen Situation zu verbessern. Dann wird unsere Art zu leben abgewertet, Sie lassen uns klar wissen, dass unsere Lebensweisen weniger wert sind als ihre und erhalten somit die Idee aufrecht, das manche Menschen “Anders“ wäre als man selbst . Dieses`’Anders’ ‘von denen man sich trennen muss, die getrennt werden müssen, die “Andren Welten“ angehören, die abgewertet und verachtet werden.
Angela Davis ist eine Frau, die das Paradigma der Ideologie und der patriarchalischen Struktur bricht. Den eine Ideologie ohne Macht und Herrschaft, bricht jede Möglichkeit der Ausbeutung der Arbeitskräfte,egal welchen Geschlechts.
Das Patriarchat ist eine Soziale_Politische Form_ und daher keine Konstruktion der Natur. Rassismus, Sexismus und andere Formen der Diskriminierung, sind nicht angeboren und stecke nicht im Inneren.
Das Patriarchat ist immer von vielen Übel begleitet, aber hat mit der Versklavung von Frauen begonnen und sich dann auf viele Formen vom Versklavung ausgedehnt.

Nill 2015Berlin

Angela Davis?

Angela Yvonne Davis (born January 26, 1944) is an American political activist, scholar, and author. She emerged as a prominent counterculture activist and radical in the 1960s as a leader of the Communist Party USA, and had close relations with the Black Panther Party through her involvement in the Civil Rights Movement, although she was never a party member. Her interests included prisoner rights; she founded Critical Resistance, an organization working to abolish the prison-industrial complex. – Wikipedia

Angela

Free Angela and All Political Prisoners

… is a documentary from 2012 – If you haven’t seen it, put it on your to do list! – It chronicles the life of young college professor Angela Davis, and how her social activism implicates her in a botched kidnapping attempt that ends with a shootout, four dead, and her name on the FBI’s 10 most wanted list. Here’s the trailer:


387909781_640Gina Dent?

Gina Dent is an Associate Professor in the Feminist Studies Department at University of California, Santa Cruz. Her research interests include Africana literary and cultural studies, legal theory and popular culture. – UCSC website.


“¿Puede alguien explicarme por qué no nos han dejado entrar en esta escuela?, pide Angela Davis el 14 de mayo 2015, durante su reunión con activistas en el Werkstatt der Kulturen en Berlín. “Es que es una escuela o una cárcel?” El público responde “Sí”. Angela Davis y Gina Dent querían visitor la escuela, ocupada por refugiados en la Calle Ohlauer y las autoridades del distritole han prohibido entrar. Al día siguiente, el 15 de mayo Angela Davis y Gina Dent, se reunen nuevamente con las personas que buscan asilo y migrantes en Jockel Biergarten. Esta vez, para escuchar, entender y discutir como luchar por los derechos de las personas a circular libremente y para poder llevar una vida digna en Alemania.

Nosotras, las Mujeres de International Women Space (IWS), estuvimos en estas dos reuniones y señalamos la importancia de la lucha de las mujeres en el movimiento de personas en busca de asilo.


Kann mir mal jemand erklären, warum sie uns nicht in diese Schule gelassen haben? Fragt Angela Davis am 14. Mai, während ihres Treffens mit Aktivistinnen in der Werkstatt der Kulturen, in Berlin. “Ist das eine Schule oder ein Gefängnis?” Das Publikum erwiderte “Ja”. Angela Davis und Gina Dent wollten die von Flüchtlingen besetzte Schule in der Ohlauer Strasse besuchen und die Bezirksbehörde untersagten den Zutritt. Am Tag danach, dem 15. Mai, Angela Davis und Gina Dent, trafen sich nochmals mit Flüchtlingen und Migrantinnen im Jockel Biergarten. Diesmal um zu zuhören, verstehen und zu diskutieren wie der Kampf für die Rechte der Menschen sich frei zu bewegen und ein würdevolles Leben in Deutschland zu führen stattfindet.

Wir, von dem International Women Space, waren bei beiden Treffen dabei und wiesen auf die Wichtigkeit des Kampfes der Frauen innerhalb der Flüchtlingsbewegung hin.

> “Angela Davis will Flüchtlingsbewegung neuen Schub geben – Der Bezirk ließ sie nicht zu den Flüchtlingen in die besetzte Gerhart-Hauptmann-Schule. Nun hielt die berühmte US-Menschenrechtlerin Angela Davis in Neukölln eine Rede vor der Berliner Flüchtlingsbewegung.” – Mohamed Amjahid berichtet auf www.tagesspiegel.de

> “Angela Davis unerwünscht » Vorzeigefigur des DDR-Regimes«: Der von den Grünen regierte Berliner Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg verweigert US-Bürgerrechtlerin Zugang zu besetzter Schule” – Sebastian Carlens berichtet auf www.jungewelt.de

> “Angela Davis und Gina Dent am 14.05. in der WDK – Voll, Laut viele viele Menschen. Fast nur Schwarze Menschen, ein paar weisse, ein paar weisse mit Wursthaaren. Aber das ist heute egal denn es ist ein wahres König*innen treffen der Schwarzen Bewegungen, der PoC Bewegungen und antirassistischer Bündnisse.” – Ein persöhnliches Protokoll auf www.schwarzrund.wordpress.com

Advertisements

Leave a comment

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s